Kinderweihnachtsfeier 2007 PDF Drucken
Donnerstag, 20. Dezember 2007 um 17:04

Zirkusluft in Hausen

Von Gerhard Dubinyi

 

Stars in der Manege: Clowns, Artisten und Zirkustiere hatten bei der Kinderweihnachtsfeier in Hausen in der voll besetzten Mehrzweckhalle ihren großen Auftritt.

Brackenheim - Voll besetzt war die Mehrzweckhalle bei der Kinderweihnachtsfeier des Turnvereins Hausen. Gleichzeitig war es auch die letzte Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsjahres 100 Jahre TV Hausen.

Bis kurz vor dem Jubiläum herrschte noch ein wenig Betrübnis wegen fehlender Turngruppen. Inzwischen hat sich hier jedoch einiges bewegt, so dass einige ganz neue Gruppen aufzeigen konnten, dass das T beim Turnvereins-Angebot doch wieder eine gewichtige Rolle spielen kann.

Viele kleine Clowns balancierten, schwebten und hüpften auf den umgedrehten Langbänken und tollten die Kastentreppe rauf und runter. Einen richtigen Reifenzauber zeigten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule. Ihre Gymnastikreifen waren mit vielen bunten Bändern und Schleifchen versehen. Die Jungs und Mädels der Artistenschule überraschten die Besucher mit Pyramiden, Rollen und Rädern.

Erster Auftritt Dann hatten die Jungs und Mädels der Sport-AG ihren ersten öffentlichen Auftritt. Sie demonstrierten, was sie in den wenigen Übungsabenden in Sachen Turn- und Sportakrobatik gelernt haben. Ihr Fernziel ist es, irgendwann als die neue Generation der Reinhardos auftreten zu können.

Die Maxi Dancers betraten ein anderes Terrain, sie servierten schlumpfig und lustig einen Tanz mit Besen und Stab. Die Jugendturner zeigten mit einer kunterbunten Turnshow auf dem Kasten und in der Luft, was sie können. Dann kamen die „wilden Einräder“. Spontan haben sich hierzu sieben Mädchen und Jungs für eine kleine Showvorführung zusammengetan. So mancher staunte, was sie in so kurzer Zeit an Kunststücken mit dem Einrad auf der Hausener Zirkusbühne präsentieren konnten.

Zirkusluft schnupperten auch die Mini Dancer. Viele kleine Elefanten wirbelten zu dröhnenden Elefanten-Rhythmen mit bunten Tüchern über die Bühne. Auch für die Mutter-Kind-Turngruppe wurde die Bühne zur Manege. Der Dompteur zähmte seine wilden Tiger und ließ sie kleine Kunststücke vorführen. Zum Abschluss präsentierten glitzernde Girls mit und ohne Stuhl, mit Steps, Stomps und Claps ein Medley, bevor dann der Nikolaus kam.