Mitgliederversammlung 2011 PDF Drucken
Freitag, 22. April 2011 um 08:21

 

Volleyballer bleiben das Aushängeschild

Die Jahreshauptversammlung des TV Hausen machte einiges deutlich: Das Sport- und Gesundheitskurs-Angebot erfreut sich großer Beliebtheit. Das zeigt ein weiterer Zuwachs bei den Mitgliederzahlen. Das Bewirten vom Sportheim, dem "Schlemmerhaus", durch eigene Leute hat am Sonntag, 1. Mai, ein Ende. Waltraud Häusler-Gerlacher wird künftig die Mitglieder und Gäste bewirten.
Rückkehr - Im Bereich Sport auf Verbandsebene sind die Volleyballer nach wie vor das Aushängeschild des TV. Die erste Mannschaft, aus der Regionalliga abgestiegen, schaffte in der Saison danach als Vizemeister der Oberliga den Wiederaufstieg in die dritthöchste Spielklasse.
In den weiteren Mannschaften werden die zahlreichen Nachwuchsspieler an das Herrenniveau herangeführt, wie aus dem Bericht von Abteilungsleiter Malte Stiel zu entnehmen war. Auch hier glänzen die Teams durch Erfolge. So sicherte sich das U 20-Team den Titel des württembergischen Vizemeisters. Die U 18 wurde Dritter. Neben den Aktiven sind auch einige Freizeitmannschaften im Einsatz.
Vorgaben - Der Vereinschef Friedemann Reiner informierte über die neuen Vorgaben der Stadt Brackenheim, was die Hallenbenutzung angeht. Sein Bericht streifte den Besuch der Hausener in Verbindung mit der Partnerschaft zum Afan Lido F. C. in Port Talbot. Dieses Jahr werden 44 Waliser in Hausen erwartet.
Aufatmen können die Mitglieder bezüglich der Sportheimbewirtung. Nach einigen Monaten der Eigenbewirtschaftung startet am Sonntag, 1. Mai, Waltraud Häusler-Gerlacher, bisher Pächterin des Sportheims vom TV Lauffen, im Hausener "Schlemmerhaus". Dadurch werden auch wieder höhere Einnahmen erwartet. Der Löwenanteil kommt nach wie vor durch die Beiträge der 949 Mitglieder, so Kassiererin Ursula Kirchert. Die größte Abteilung ist die der Turner mit 571 Mitgliedern, vor der der Volleyballer mit 268 (inklusive Seniorengymnastik mit 48) und den Fußballern mit 249. Das Thema Eigenenergie über eine Photovoltaik-Anlage wurde 2010 diskutiert und durchgerechnet. Die Entscheidung lautete: Das Sportheim bleibt ohne eine solche. In Sicherheit sind inzwischen die Protokollbücher und alten Urkunden des über 100 Jahre alten Vereins. Sie wurden dem Stadtarchiv zur Aufbewahrung übergeben. Die Leiterin, Dr. Isolde Döbele Carlesso, stellte fest, dass der TV der erste Verein ist, der im Stadtarchiv diese Dokumente künftig aufbewahrt.
Übungsleiter - Turnen und Gesundheitssport, aber auch Spaß und Tanzen stehen bei der Turnabteilung im Mittelpunkt, wie Martina Wolf berichtete. Insgesamt sind hier 21 Übungsleiter im Einsatz. Die Fußballer belegen derzeit den 13. Platz in der Kreisliga B 3 und sind damit Vorletzter. Beim Stadt- und Zabergäu-Pokalturnier spielten die Hausener im vergangenen Jahr keine entscheidende Rolle. Das Turnier um den Zabergäu-Pokal wird der TV im August veranstalten. In sieben Jugendmannschaften sind zirka 60 Hausener Spieler mit im Einsatz, teilweise in Kooperation mit dem TGV Dürrenzimmern.