Bericht Weihnachtsfeier 2011 - Bericht Amtsblatt PDF Drucken
Sonntag, 18. Dezember 2011 um 09:49

 

Winterfeier

Am vergangenen Samstag fand in der Mehrzweckhalle die Winterfeier des Turnvereins Hausen statt. Die Besucher in der vollbesetzten Halle erlebten ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm, zusammengestellt von Karin Hönnige und Martina Wolf.

Zunächst zeigten die Jugendturnerinnen und Jugendturner unter der Leitung von Nicole Born, Dieter Schäfer und Hugo Maier am Barren, Boden und beim Sprung ihr Können. Am Schluss des Auftritts überraschten die Turnerinnen mit einem beeindruckenden Tanz im "Schwarzlicht".

Anschließend zeigten die Übungsleiterinnen der Turnabteilung unterstützt von den Kursteilnehmerinnen unter der Leitung von Bettina Katzenberger eine perfekt choreographierte Tanzdarbietung im "Schwarzlicht". Absolut exakte und synchrone Bewegungen der Tänzerinnen begeisterten die Zuschauer. So war es nicht überraschend, dass die Gruppe die Bühne nicht ohne Zugabe verlassen konnte.

Nun gehörte die Bühne der "Dance Company" unter der Leitung von Martina Wolf. Die Gruppe zeigte unseren Gästen eine Choreographie, die nächstes Jahr im Programm der "Soiree der Bewegung" im Heilbronner Theater stehen wird. Aber nicht nur die Tanzvorführung begeisterte die Zuschauer, auch das neue Outfit der Gruppe zog die Blicke auf sich.

Mutig zeigten sich vier Spieler unserer aktiven Fußballmannschaft unter der Leitung von Martina Wolf. Sie hatten ihren coolen Auftritt im Stile der "Blues Brothers" und "Chippendales". Begeisterungsrufe, vor allem von Seiten der weiblichen Gäste, begleiteten diesen Auftritt.

Die Verleihung des Deutschen Sportabzeichens an 26 Vereinsmitglieder erfolgte durch Max Widmann und Dieter Schäfer.

Nach der Pause stand der absolute Höhepunkt des Abends auf dem Programm. Das von Wilfried Keller geschriebene Theaterstück "Die Jupiterkönigin". Darin organisieren drei Dorfbewohner im Garten von Waldemar Wursthaut eine "Castingshow", um eine Weinkönigin für Hausen zu finden. Ihre Frauen bekommen Wind von der Geschichte und torpedieren das ganze Geschehen. Zahlreiche Verwicklungen und Verbindungen zu lokalen Gegebenheiten forderten die Lachmuskeln der begeisterten Zuschauer. Am Schluss wurde aus der "Castingshow" eine Verlobungsfeier und alles nahm ein glückliches Ende. Langanhaltender Beifall für Autor, Schauspieler und die Akteure hinter den Kulissen war der Dank für dieses herausragende Theaterstück. Die Hoffnung auf ein neues Stück ist geweckt.

Der Abend klang mit einem Schwätzchen in vertrauter Runde und einem Glas Sekt an der Bar harmonisch aus.


Kinderweihnachtsfeier

Unter dem Motto "Turnen, Gestern – Heute – Morgen" stand die diesjährige Kinderweihnachtsfeier des TV Hausen. Frisch, fromm, fröhlich, frei begrüßte Renate Mönch die Kinder, Eltern und Verwandten in der weihnachtlich dekorierten Halle. Die Kinder des Geräteturnen Klasse 1 bis 4 marschieren zum Auftakt im Gleichschritt auf die Bühne. Unter der Leitung von Karin Hönnige und Yvonne Howorka zeigten sie Aufwärmübungen wie zu Turnvater Jahns Zeiten.

Die ersten Barrenexperimente und Bodenimpressionen wurden von Klasse 2 bis 4 zum ersten Mal gemeinsam gezeigt – Turnen im Wandel der Zeit. Dass der „Glockner“ nicht in Österreich, sondern in Hausen liegt, davon überzeugte uns die Eltern-Kind-Gruppe, die mit Sack und Pack einen riesigen Mattenberg erklommen hat.

Das Bambini- und Vorschulturnen überzeugte die Zuschauer mit Übungen am Boden. Die Zeitreise trägt uns weiter in die Welt des Jugendturnens. An Barren, Boden und Sprung zeigten sie ihr Können. In das „Morgen“ entführten uns die Tanzmäuse mit dem "Tanz vom anderen Stern". Dort warteten auch schon die Dance4Fun-Tanzmädchen, die mit ihrem Tanz "Verliebt in einen Außerirdischen" bei den Aliens landen wollten. Wie jedes Jahr hat der Weihnachtsmann den Weg zu uns in die Halle gefunden und die Kinder mit Süßem belohnt.

Vielen Dank an alle Helfer und Kuchenspender, ohne die eine Kinderweihnachtsfeier nicht möglich wäre.