Mitgliederversammlung 2004 PDF Drucken
Dienstag, 06. April 2004 um 15:59

Friedemann Reiner führt jetzt das Vereinsschiff

Von Gerhard Dubinyi

 

Beim TV Hausen ist die Welt wieder in Ordnung. Mit Friedemann Reiner hat der Verein wieder einen Vorsitzenden. Zudem sind die Darlehen abbezahlt. Zur Bewältigung der laufenden Kosten wurden die Beiträge dennoch erhöht.

Das Jahr 2003 war für die Vereinsführung ein schwieriges und arbeitsintensives Jahr, berichtete der Zweite Vorsitzende Ralf Kirchert bei der Mitgliederversammlung im Sportheim. Neben den Einsätzen bei Faschings- und Winterfeiern sowie dem Straßenfest wurde ein neuer Biergarten beim Vereinsheim gebaut, das zudem einen neuen Anstrich erhielt. Dazu kam ein zweimaliger Pächterwechsel. Und es gab keinen Vereinsvorsitzenden.

„Trotzdem haben wir alles sehr gut bewältigt“, erklärte Kirchert. Das Jahr 2004 dürfte etwas ruhiger verlaufen, wenngleich der TV ein paar Bauvorhaben geplant hat, für die die Gelder schon da sind. Vorgesehen sind die Sanierung der Umkleideräume und der Bau eines Basketballplatzes.

Schatzmeisterin Ursula Kirchert stellte fest, dass sich die Mitgliederzahl durch 40 Austritte und nur 34 Neueintritte auf nunmehr 882 leicht verringert hat. 271 sind unter 18 Jahre alt. Eine konkrete Alterseinteilung mache deutlich, dass dem Verein Mitglieder zwischen 14 und 18 Jahren fehlen.

Die Gesamteinnahmen waren gerade mal 130 Euro höher als die Ausgaben, so dass die Ausgaben gerade so bewältigt werden konnten. Allerdings fehlten dem TV durch die Pächterwechsel 3000 Euro. Jetzt kommen aber noch die Hallennutzungsgebühren dazu. So habe der Verein voriges Jahr für drei Monate 2164 Euro an die Stadt Brackenheim bezahlt, als Jugendzuschuss aber nur 1365 Euro erhalten. Damit muss der TV 798 Euro für die Hallen und

Sportplatznutzung in drei Monaten selbst aufbringen. Für das Jahr 2004 müssen 2400 Euro für die Hallen- und 1100 Euro für die Sportplatznutzung aufgebracht werden.

Die Guthabensituation des Vereins ermöglichte es, die Darlehen restlos zu tilgen, so dass das Vereinsheim nun

schuldenfrei ist. Dennoch sah Ursula Kirchert es als erforderlich an, die Beiträge zu erhöhen. Die Versammlung stimmte dem nach kurzer Diskussion zu. Somit zahlen Kinder und Jugendliche statt 18 jetzt 19 Euro, Erwachsene 38 (bisher 26), Ehepaare 57 (54) und Familien 70 (66) Euro.

Fußball-Abteilungsleiter Mike Mayer berichtete, dass die Runde für die erste Mannschaft gut begonnen habe. Auch bei der Jugend stellen sich schöne Erfolge ein. Die „sonstigen Aktivitäten“ reichten vom Schaschlikfest über das Jugendturnier bis zum Turnier in Hausen ob Urspring.

Über die gerade zu Ende gegangen Rundenspiele berichtete der neue Volleyball-Abteilungsleiter Harry Leonhardt. So belegte die erste Mannschaft zum Rundenende 2003 den vierten Platz in der Regionalliga und jetzt den fünften Platz. Die Jugendmannschaften stehen nach wie vor auf württembergischer Ebene fast alle mindestens auf einem vierten Platz. Damit kann der TV Hausen sehr zufrieden sein. Zudem habe es deutlich Zuwächse bei den Jüngsten gegeben.

Bei der Turnabteilung, so Ute Weinmann, steht der Breitensport im Mittelpunkt, wobei das Angebot hier von Mutterund Kind-Turnen über Kinderturnclubs, Dance Company bis zu den Jedermannturnern reicht.

Zu Überraschung vieler Mitglieder wurde bei den Wahlen dann ein neuer Vorsitzender gefunden. Friedemann Reiner war bereit, den Posten zu übernehmen.